12.03.08 17:54 Alter: 12 Monat(e)

Windböe bringt Lkw ins Schleudern

Eine starke Windböe hat am Mittwochmorgen, 12. März, einen Lkw auf der Hartumer Straße ins Schleudern gebracht. Das Fahrzeug landete im Straßengraben - der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.


Eine Windböe verursachte diesen Unfall.

Ein 53-jährige Mann aus Petershagen war gegen 6.15 Uhr mit dem leeren Kastenfahrzeug von Rothenuffeln in Richtung Hartum unterwegs, als der aus Westen blasende Sturm auf freiem Feld das Fahrzeug erfasste. Als der Lkw nach rechts auf den Grünstreifen geriet, lenkte der 53-Jährige stark dagegen. Dabei geriet sein Fahrzeug ins Schleudern und kam quer über die Landstraße nach links ab. Hier stürzte der Lkw in den etwa zwei Meter tiefer gelegenen Straßengraben, riss zwei Bäume nieder und blieb auf der Seite liegen.

Der Fahrer konnte sich unverletzt aus seinem Führerhaus befreien. Da Oel auslief, veranlasste die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr entsprechende Sperren auf dem Bachlauf. Für die Bergung des Unfallfahrzeuges musste die Polizei für ca. 45 Minuten die Hartumer Straße sperren. Es kam aber zu keinen wesentlichen Behinderungen.


 

Es empfehlen sich:

Tel. 0571-41337

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!

Hinweis:

Die Seiten von minden-hahlen.de sind für den kostenlos erhältlichen Browser "Firefox" optimiert. Bei Verwendung des "Internet Explorer" sind Darstellungsfehler möglich!